Ratgeber Pflegeoveralls

Ratgeber Pflegeoveralls

Im Bereich der Pflege bieten Pflegeoveralls pflegenden Personen eine große Hilfe, ganz egal ob im häuslichen Umfeld oder im professionellen Pflegebereich. Die Overalls erleichtern den Alltag ganz erheblich, da sie unter anderem das Wechseln von Inkontinenz-Material erleichtern. Darüber hinaus bieten Pflegeoveralls auch den Tragenden viele Vorteile. Die praktischen Einteiler schützen den Träger vor dem Auskühlen oder der Verbreitung von Krankheitserregern.

(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)

Keine Einschränkung der Bewegungsfreiheit

In den meisten Fällen sind Pflegeoveralls körpernah geschnitten, da eine solche Form im Bereich der Pflege etliche Vorteile mit sich bringt. Zu diesen zählt, dass bei Patienten, die unter Inkontinenz leiden, das Pflegematerial gut gesichert ist und nicht dadurch auch nicht verrutschen kann.

Insbesondere bei demenziell veränderte Personen und älteren Personen wird eine enge Kleidung oftmals als unangenehm empfunden. Doch sollte immer bedacht werden, dass durch die leicht dehnbaren Materialien, aus welchen die Overalls gefertigt werden, ein angenehmes und nicht einengendes Tragegefühl gesorgt wird.

Die meisten Pflegeanzüge werden aus einem Mix aus Baumwolle und Polyester hergestellt. Dabei sorgt der Anteil an Polyester dafür, dass der Anzug dehnbar ist, dabei jedoch die Form behält. Der Anteil an Baumwolle verspricht ein angenehmes Gefühl auf der Haut. Die Bewegungsfreiheit der Träger wird von einem solchen Overall nicht eingeschränkt.

Der intelligente Materialmix ermöglicht, dass der Pflegeoverall auch bei sehr hohen Temperaturen gewaschen werden kann und somit ein hohes Maß an Hygiene verspricht.

Erleichterung der täglichen Pflege für Angehörige und Pflegepersonal

Pflegeanzüge können die alltägliche Pflege von Angehörigen um ein Vielfaches erleichtern. Ein Pflegefall stellt in der Familie sowohl für den Betroffenen als auch für die Angehörigen eine extrem große Herausforderung dar. Leiden Personen an Demenz, so wird diese oftmals von Inkontinenz begleitet, wodurch die Pflege zusätzlich erschwert wird.

Um die Pflege zu erleichtern, ist es ratsam, einen Pflegeoverall als Ersatz für die Oberbekleidung einzusetzen. Pflegeoveralls sind mit mehreren Funktionen ausgestattet. Zu diesen zählt beispielsweise der Beinreißverschluss. Pflegeoveralls können sowohl am Tag als auch in der Nacht eingesetzt werden. Oftmals ähneln diese speziellen Overalls bequemer Freizeitkleidung oder einem Schlafanzug.

Welche Vorteile bringt ein Pflegeoverall mit sich?

Durch den integrierten, teilbaren Reißverschluss im Beinbereich wird das Wechseln von Inkontinenzmaterial deutlich vereinfacht, denn das gebrauchte Inkontinenzmaterial lässt sich innerhalb kurzer Zeit auswechseln und der Patient kann deutlich schneller gesäubert werden. Zudem schützen diese Pflegeoveralls das angelegte Inkontinenzmaterial vor der selbstständigen Entnahme durch den Erkrankten.

Verfügt der Overall zusätzlich über einen Rückenreißverschluss, wird das Selbst-Enkleiden des Tragenden effektiv verhindert und er bietet einen raschen Zugang zum Oberkörper, was beispielsweise für die Körperpflege oder Untersuchungen am Oberkörper einen großen Vorteil darstellt. Ein weiterer, wichtiger Aspekt ist, dass der Anzug den Träger vor Auskühlung und dessen Folgeerscheinungen schützt, insbesondere dann, wenn Schwankungen der Körpertemperatur bestehen.

Vorteile von einem Pflegeoverall auf einen Blick:

  • Effektiver Schutz des Inkontinenzmaterials
  • Erschwert das Selbstenkleiden durch die tragende Person
  • Vereinfacht den Wechsel des Inkontinenzmaterials
  • Ermöglicht schnellen Zugang zum Oberkörper
  • Das Ankleiden des Patienten wird deutlich erleichtert

In welchen Situationen eignet sich ein Pflegeoverall?

Insbesondere bei Demenzerkrankten ist die Anschaffung eines Pflegeoveralls sehr sinnvoll, vor allen+m dann, wenn doie Erkrankung mit Inkontinenz in verbindung steht. Da demenziell Erkrankte Personen das verwendete Inkontinenzmaterial oftmals entnehmen, was dann zu einem Verschmieren von Stuhl und Urin führen kann, besteht auch die Gefahr, dass sich Krankheitserreger verteilen und verbreiten können.

Durch einen Pflegeanzug wird dies effektiv verhindert. Zudem sorgt die spezielle Kleidung auch dafür, dass das An- und Auskleiden des Patienten erleichtert wird. Ein Pflegeoverall ist natürlich auch dann zu empfehlen, wenn es um die Pflege von Kindern, Jugendlichen und Personen mit einer Behinderung geht.

Pflegeanzüge sind geeignet für:

  • Patienten, die an Demenz erkrankt sind
  • Patienten, die Inkontinenzmaterial selbstständig entnehmen
  • Patienten, die sich selbstständig entkleiden
  • Pflege von Kindern, Jugendlichen und Menschen mit Behinderung

Worauf sollte beim Kauf eines Pflegeoveralls geachtet werden?

Um den größtmöglichen Nutzen aus dem Overall zu ziehen, sollten beim Kauf einige Kriterien beachtet werden.

Auf das Material achten

Die Wahl der verwendeten Materialien zählt zu den entscheidenden Faktoren. Der Pflegeanzug sollte idealer Weise über einen möglichst hohen Anteil an Baumwolle verfügen, da sie den Vorteil bietet, dass sie auch bei hohen Temperaturen in der Waschmaschine gereinigt werden kann und sehr hautfreundlich ist.

Üblicher Weise werden die Anzüge den ganzen Tag über getragen und berühren die Haut während dieser Zeit auch großflächig. Somit spielt der Trage-Komfort eine besonders große Rolle und hat einen großen Einfluss auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden des Patienten.

Auf den Reißverschluss am Rücken und den Beinreißverschluss achten

Beim Kauf ist es wichtig, auf einen hochwertigen Reißverschluss zu achten. Hochwertige Reißverschlüsse versprechen eine längere Haltbarkeit und lassen sich leicht öffnen und schließen. Dabei sind vor allem zwei Eigenschaften ganz wesentlich: Der Verschluss sollte sich am Rücken des Overalls befinden und keine Druckstellen verursachen.

Dies ist der Grund, weshalb der Reißverschluss bei modernen und hochwertigen Produkten vom Rücken her schräg seitlich nach vorn verläuft. Zudem sollte der Anzug mit einem Beinreißverschluss ausgestattet sein.

Die passende Größe wählen

Auch die richtige Größe ist beim Kauf eines Pflegeoveralls von großer Wichtigkeit. Pflegeanzüge sind üblicher Weise in Unisex-Größen für Damen, Herren und Kinder erhältlich, weshalb bei der Wahl des geeigneten Produkts stets Aufmerksamkeit geboten sein sollte.

Zu große Pflegeoveralls haben den Nachteil, dass das Inkontinenzmaterial nicht sicher fixiert werden kann und daher nur ungenügenden Schutz vor ungewollten Verschmutzungen bieten.

Zu kleine Anzüge hingegen haben den Nachteil, dass das Material zu stark beansprucht wird und es dadurch am Beinreißverschluss oder am Rücken des Anzugs zu Rissen und Beschädigungen kommen kann. Stoßen Demenzerkrankte die zu enge Kleidung wegen eines Fremdkörpergefühls ab, dann empfiehlt es sich, einen nicht zu engen Pflegeoverall zu wählen.

Kaufkriterien auf einen Blick

  • Auf einen hohen Anteil an hautfreundlichem Material, beispielsweise Baumwolle, achten
  • Hochwertige Reißverschlüsse, die schräg am Rücken verlaufen
  • Vorhandener Beinreißverschluss
  • Die richtige Größe wählen

Pflegeanzüge richtig pflegen

Pflegeoveralls lassen sich ganz normal in der Maschine waschen. Hierbei sollten jedoch immer die Pflegehinweise des Herstellers berücksichtigt werden. Üblicher Weise eignen sich die Overalls auch für den Trockner.

Um die Reißverschlüsse zu schonen, sollte stets darauf geachtet werden, dass sie vor dem Waschgang verschlossen werden. Im Falle dass der Anzug mit Fäkalien beschmutzt wurde, wodurch das Verschließen des Reißverschlusses erschwert werden kann, bietet sich die Möglichkeit, den Anzug in einen Wäschesack zu geben, der bei jeder Wäsche genutzt werden kann und das Material effektiv schont. Auf diese Weise wird die Lebensdauer des Overalls verlängert und auch Kosten lassen sich so langfristig einsparen.

Wird Inkontinenzmaterial verwendet, dann ist es ratsam, sich für eine besonders gründliche Reinigung mittels spezieller desinfizierender Waschmittel zu entscheiden, sodass der Anzug stets hygienisch ist.

Fazit

Die modernen Pflegeeinteiler sorgen nicht nur dafür, dass die tägliche Pflege für Angehörige und Pflegepersonal erleichtert wird, sondern versprechen auch viel Komfort für die Tragenden. Dank hautfreundlicher Materialien, vieler nützlicher Ausstattungsmerkmale und einer leichten Handhabung bieten die Overalls langfristig einen echten Mehrwert.

Die speziellen Anzüge sind sowohl online als auch im Fachhandel erhältlich. Auf der Suche nach dem passenden Overall ist es empfehlenswert, eine professionelle Beratung einzuholen.

1 Kommentar zu „Ratgeber Pflegeoveralls“

  1. habe eine Inkontinente Gattin,und sie trägt einen Pflege Overall rund um die Uhr..wir haben uns für die Variante mit Sicherheitsschlössern an Hals ,Armen und Beinen Entschieden,da sie sich jetzt keinen Zugriff auf ihren Katheter hat.Der Vorteil nur die Pflegerin kann den Overall öffnen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.